herstellerübersicht rundgang
Beck & Beck
click for details
F
ü
r

D
e
t
a
i
l
s

k
l
i
c
k
e
n

Englisches Messingmikroskop des Typs STAR von Beck, London um 1895 (Höhe bei eingefahrenem Tubus: 27 cm). Die Signatur 'Stern', R & J Beck. LTD, London 22356 befindet sich dem Betrachter zugewandt am Fuß. Unter dem Tisch befindet sich eine Filterhalterung, ein höhenverstellbarer Kondensor und ein Plan-/Konkavspiegel. Die Grobfokussierung erfolgt über das Schieben des Tubus, die Feinfokussierung mit Hilfe des Rändelrades an der Säule. Die Vergrößerung kann mit Hilfe eines Auszugstubus angepaßt werden. Das Instrument, welches liegend in einem Mahagonikasten aufbewahrt wird, ist aus geschwärztem und zaponiertem Messing gefertigt. Die optische Ausstattung umfaßt das Objektiv 10x/N.A. 0.28 und die Okulare Nr. 1 und Nr. 4.

Richard Beck (1827 - 1866), ein Neffe von Joseph Jackson Lister (1786 - 1869), wurde zunächst zu James Smith (? - 1870) in die Lehre geschickt und trat 1847 als Teilhaber in die Firma Smith ein, die sich fortan Smith & Beck nannte. 1851 holte R. Beck seinen Bruder Joseph Beck (1829 -1891) in die Firma, der ebenfalls Teilhaber wurde (1857), was zu einer erneuten Umbenennung führte: Smith & Beck & Beck. Bekannt wurde das Unternehmen in erster Linie durch den Bau von binokularen Mikroskopen nach den Plänen von John Leonhard Riddel (1807 - 1865). J. Smith trat 1864 aus der Firma aus, was abermals zu einer Namensänderung führte: R. & J. Beck.
click for details
F
ü
r

D
e
t
a
i
l
s

k
l
i
c
k
e
n
Universal-Mikroskop von Beck & Beck um 1871 (Höhe bei eingefahrenem Tubus 29 cm). Die Signatur Universal Microscope, R & J. Beck, London, 5719 befindet sich am runden Fuß. Kennzeichen dieses sehr ungewöhnlichen Mikroskops sind der 'Donut-Fuß', der eckige Tubus, der Gleittisch mit Präparathalter, der Fokus über Kettentrieb, die seitliche, fixierbare Kippvorrichtung, der über Kugelgelenke bewegliche Auflichtkondensor, der schwenkbare Griff, der höhenverstellbare Konkavspiegel und die verschließbare Lochblende unter dem Tisch. Zur Ausstattung dieses Mikroskops gehören jeweils drei Okulare und drei Objektive sowie ein abschließbarer Mahagonikasten.
herstellerübersicht rundgang