herstellerübersicht rundgang
Med. Waarenhaus
click for details
F
ü
r

D
e
t
a
i
l
s

k
l
i
c
k
e
n

Vollmessingmikroskop aus dem Medicinischen
Waarenhaus Berlin mit schwarz lackiertem Fuß,
zaponiertem Tubus und Tubusträger vor 1900 im
Mahagonikasten (Höhe bei eingefahrenem Tubus: 31
cm). Die Signatur Medicinisches Waarenhaus, Aktien
Gesellschaft, Berlin N
befindet sich dem Mikroskopiker
zugewandt auf dem Fuß, während die Seriennummer
10201 auf der Unterseite des Fußes eingestanzt ist.
Der Kasten trägt die gleiche Kennung. Das Gerät
verfügt über einen Fein- und einen Grobtrieb, einen
höhenverstellbaren Kondensor mit Irisblende, einen
Dreifachobjektivrevolver und einen Plan-/Konkavspiegel.
In dem abschließbaren Kasten befinden sich außerdem
die Okulare Nr. 0, Nr. 2, Nr. 4 sowie eine Halterung für
Lochblenden und die dazugehörigen Einlegeblenden.
Edmund
Das Medicinische Waarenhaus Berlin führte seit 1897 einen eigenen Fabrikbetrieb. Hierbei wurden in der eigenen Maschinenbau-Abteilung sowie in der feinmechanischen Werkstätte Mikroskope "unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse der Herrn Ärzte" hergestellt (Hauptkatalog des M. W. Nr. 33 über Chirurgie-Instrumente, Arzt-Ausrüstungen, Spezial-Instrumentarien). Auf Wunsch wurden auch Geräte der Firmen Zeiss, Leitz u.a. angeboten.
herstellerübersicht rundgang